Kensho e.V.

Karate und Taijiquan in Lüneburg


1988-2013     ::    25 Jahre Kensho Lüneburg

Seit 1988 bieten wir Karate und seit 2002 Taiji in Lüneburg an. Über 100 Mitglieder praktizieren bei uns asiatische Kampfkünste in Theorie und Praxis.

Schaut jederzeit bei uns vorbei - wir freuen uns Euch vor Ort zu beraten.

Unsere Trainingszeiten und -orte findet Ihr hier:

Karate

Taijiquan

Ein Schnuppertraining ist jederzeit kostenlos möglich.


Aktuelles

Training am Makiwara mit Günter Kalisch am 18.02.2017 in Lüneburg

Veröffentlicht am: 18.02.2017

Trainingsort: Turnhalle Johannes Rabeler-Schule
Adresse: Bei der St. Johanniskirche 21, 21335 Lüneburg
Trainingszeiten: 10:00 - 14:45 inklusive Pause
Hinweise: Die Makiwaras für dieses Training werden von myki bereitgestellt. Die Teilnehmerzahl für diesen Lehrgang ist auf max. 26 Teilnehmer begrenzt.
Voraussetzung: ab Braungurt (3.Kyu).
Anmeldung: ist unbedingt erforderlich!
Anmeldung und Fragen: makiwara@my-ki.de
Preis: 38,- Euro inklusive Verpflegung
Veranstalter/Ausrichter: Kensho e.V. in Lüneburg
Ausschreibung: (PDF)

  

 (PDF-Ausschreibung und Günter Kalisch)

 


Am 8. Februar 2017 startet unser neuer Kurs "Intensives Training in Selbstbehauptung"

Veröffentlicht am: 08.02.2017

Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt ...

Jeweils: Mittwochs 18:00-19:30 Uhr ab 08.02.2017

Dauer: 8 Termine

Ort/Halle: Sporthalle Johannes-Rabeler-Schule (direkt am Sande)

Adresse: Bei der Sankt Johanniskirche 21, 21335 Lüneburg

Leitung: Wolfgang Kamenz, 0176/57310481, zertifizierter Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungstrainer (Deutscher Karate Verband e.V.)

Kosten: 95 Euro für den gesamten Kurs

Teilnehmer: alle Menschen von 16-106 Jahre. Die Teilnahme ist für jeden geeignet. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Kleidung: Bequem/sportlich

Info: info@kensho-lueneburg.de, PDF-Info

"Eine sichere Körpersprache und eine feste Stimme sind nachweislich die besten Mittel, um im Alltag nicht zum Ziel von Übergriffen zu werden!" (MORIHEI UESHIBA)

Verbessern Sie mit unserer Unterstützung Ihre Fähigkeiten und zeigen Sie, dass Sie sich behaupten und wehren können.
Sich selbstbewusst zu behaupten und in Konfliktsituationen effektiv deeskalierend zu handeln, können Sie ab dem 08. Februar im Herzen Lüneburgs lernen. In einem Kurs, der mehr als zehn Stunden intensives Training umfasst, vermittelt unser zertifizierter Trainer allen TeilnehmerInnen die Kunst der deeskalierenden Selbstbehauptung.
Bin ich erst einmal in eine brenzlige Situation geraten, stehen mir immer noch erfolgversprechende Mittel zur Verfügung, mit meiner Stimme und meiner Körpersprache sicher und wohlbehalten nach Hause zu gelangen. Damit dies gelingt, werden die vermittelten Strategien in realistischen Szenarien eingeübt und trainiert. Ziel der Übungen ist, auch im Stress einen kühlen Kopf zu bewahren und mit deutlichen und klaren Aussagen zu vermitteln, dass ich mich behaupten kann.
Die TeilnehmerInnen bisheriger Kurse berichten von einem deutlichen Zuwachs innerer Stärke. Sich vorbereitet fühlen und trainiert zu haben, was man tun kann, beeinflusst offensichtlich sehr stark das persönliche Sicherheitsempfinden.


Zusatzangebot: 1 Monat kostenfreies Training Taiji und oder Karate-Do
Alle TeilnehmerInnen unserer Kurse sind eingeladen im Anschluss an den Selbstbehauptungskurs für einen Monat kostenfrei am Training unserer hoch qualifizierten Taiji- und Karate-Do Trainer teilzunehmen.
Hier werden Techniken trainiert, die mich stärker machen und schützen. Gesundheitstraining für meinen Alltag mit Spaß und netten Menschen. Selbstverteidigungstechniken, die mir helfen mich und andere effektiv Ernstfall zu schützen, sind Basis und wesentlicher Bestandteil dieser beiden asiatischen Kampfkünste und Bestandteil eines jeden Trainings.


Neujahrstraining am 01.01.2017 mit "108 x schweigend Wankan"

Veröffentlicht am: 01.01.2017

Rund 35 Teilnehmerinnen und Teilnehmern von Kensho, Osaka, Oshiro Dojo, Karate Dojo Winsen, BSG Hochbahn sowie weiteren geladenen Traininern haben am 01.01.2017 das neue Karate-Jahr 2017 eingeleitet. Allerdings stand uns wegen Baumaßnahmen dieses Jahr nicht wie gewohnt das Aikido-Dojo zur Verfügung. Spontan half uns aber der befreundete Verein Osaka (www.osakakarate.de) und lud uns ein, diese tolle Aktion in den Räumen von Osaka durchzuführen, wofür wir sehr dankbar sind.  Danach gab es ein geselliges Beisammensein mit Speiß und Trank. Wir wünschen allen Karateka auf diesem Wege ein frohes neues Jahr sowie viel Gesundheit, Humor und Motivation.

Unser Shomen, welches temporär im Dojo von Osaka eingerichtet wurde. Es enthält die 3 x 12 Walnüsse zum Zählen der 3 Blöcke je 36 Kata sowie natürlich die Klangschale.


Abschlusstraining der Karateka am 20.12.2016

Veröffentlicht am: 20.12.2016

Die erwachsenen Karateka aller Graduierungen begingen am 20.12.2016 das letzte Training vor Weihnachten und den Weihnachtsferien. Thema war die Kata Wankan, die wir am 01.01.2017 schweigend 108 mal durchführen wollen. Danach gab es einen traditionellen Umtrunk - diesmal im Wesentlichen spendiert von Wolfgang, der damit auf seine bestandene Prüfung zum 1. Dan anstieß :-)

 

 


Mehr in unserem Archiv